Verkehrsunfälle

Held der Straße: Rettung aus dem "Wassergraben"

Diese Rettungsaktion wird Christoph Kruse so schnell nicht vergessen. Der Mann war gerade auf dem Weg zum Betrieb seiner Familie, als er ein im Straßengraben liegendes Auto entdeckte. Christoph Kruse stoppte sofort und stieg hinab. Höchste Eile war geboten, denn in dem Graben stand das Wasser schon fast einen Meter hoch.

Held der Straße: Rettung aus dem
mid Groß-Gerau - Christoph Kruse hat eine Frau nach einem Autounfall vor dem Ertrinken gerettet. Dafür wurde er von Goodyear und dem Automobilclub von Deutschland zum "Held der Straße" des Monats November 2017 gekürt. Goodyear


Diese Rettungsaktion wird Christoph Kruse so schnell nicht vergessen. Der Mann war gerade auf dem Weg zum Betrieb seiner Familie, als er ein im Straßengraben liegendes Auto entdeckte. Christoph Kruse stoppte sofort und stieg hinab. Höchste Eile war geboten, denn in dem Graben stand das Wasser schon fast einen Meter hoch. Unten angekommen, öffnete er die Tür des verunglückten Wagens. Die verletzte Fahrerin war nicht in der Lage, sich ohne fremde Hilfe zu befreien. Sie hatte sich in den hinteren Teil des Autos gerettet, wo ihr bereits das Wasser bis zum Hals stand. Nur durch Christoph Kruses beherztes Eingreifen konnte sie letztlich vor dem Ertrinken gerettet werden.

Für sein vorbildliches Handeln haben Reifenhersteller Goodyear und der Automobilclub von Deutschland (AvD) den Lebensretter aus Oederquart im Landkreis Stade zum "Held der Straße" des Monats November 2017 gekürt. Unterstützt wird diese Aktion unter der Schirmherrschaft des Bundesverkehrsministers Alexander Dobrindt von der Zeitschrift "Trucker".

Der Artikel "Held der Straße: Rettung aus dem "Wassergraben"" wurde in der Rubrik VERKEHR mit dem Keywords "Verkehrsunfälle, Autofahrer, Auszeichnung" von "Ralf Loweg" am 4. Dezember 2017 veröffentlicht.

auch in VERKEHR

Kommentare

Anzeige

Videos