Umfrage: Zufriedenheitswerte im städtischen Verkehr - Osten top, Westen Flop

Bei der Zufriedenheit mit der Verkehrssituation zeigen sich in deutschen Großstädten deutliche Unterschiede. Vergleichsweise gut bei Einwohnern, Pendlern und Besuchern konnten ostdeutsche Städte abschneiden.

7Umfrage: Zufriedenheitswerte im städtischen Verkehr - Osten top, Westen Flop
In Dresden sind die Menschen mit der Verkehrssituation vergleichsweise zufrieden Foto: ADAC

Wie zufrieden sind Einwohner, Pendler und Besucher der 15 größten deutschen Städte mit der Verkehrssituation? Diese Frage hat ein Marktforschungsinstitut im Auftrag des ADAC gestellt. Die Ergebnisse der Studie ,,Mobil in der Stadt" zeigen: In den Städten Dresden und Leipzig ist die Zufriedenheit am höchsten. Vergleichsweise unzufrieden waren hingegen Bewohner in Duisburg und Köln.

Die Ergebnisse der Onlinebefragung fußen auf vier Zufriedenheits-Indizies für Auto- und Fahrradfahrer sowie ÖPNV-Nutzer und Fußgänger. Allgemein haben sich dabei ÖPNV-Nutzer und Fußgänger recht zufrieden gezeigt, die Bedingungen für den Autoverkehr wurden hingegen vielfach bemängelt. Kritik übten die Befragten vor allem an Parkgebühren und Parkplatzangebot, Baustellenmanagement und dem Verhalten von Radfahrern. Höhere Zufriedenheitswerte gab es bei den ÖPNV-Nutzern, die allerdings Preise, Informationspolitik bei Störfällen und ein geringes Parkraumangebot an Bahnhöfen bemängelten. Die höchsten Zufriedenheitswerte wurden bei Fußgängern gemessen, die am stärksten mit dem Verhalten von Radfahrern haderten. 

Der Artikel "Umfrage: Zufriedenheitswerte im städtischen Verkehr - Osten top, Westen Flop" wurde in der Rubrik FAHRRAD mit dem Keywords "Umfrage: Zufriedenheitswerte im städtischen Verkehr" von "Mario Hommen/SP-X" am 29. November 2017 veröffentlicht.

auch in FAHRRAD

Kommentare

Anzeige

Videos