Test Kymco New Downtown 350i: Tugendhaft

21Test Kymco New Downtown 350i: Tugendhaft
Kymco New Downtown 350i. Foto: Auto-Medienportal.Net/Kymco

Mit der Euro-4-Umstellung hat Kymco den Downtown 300i in Rente geschickt und durch den New Downtown 350i ersetzt. Die Typenbezeichnung verrät es schon: Der taiwanesische Zweiradhersteller griff die Gelegenheit beim Schopf und spendierte dem Maxi-Scooter gleich noch mehr Hubraum. Ganz so viel wie der Modellname suggeriert, ist es dann zwar nicht geworden, aber sehen lassen kann sich das neue Triebwerk allemal.

Die 350 steht für 321 Kubik. Aus ihnen schöpft der neue Einzylinder 21 kW / 29 PS bei 7500 Umdrehungen in der Minute und ein maximales Drehmoment von 31 Newtonmetern, die 1500 Touren eher anliegen. Damit steht der 192 Kilogramm schwere New Downtown recht gut im Futter. Die stufenlose Automatik setzt die Gasbefehle ohne großen Schlupf um. Der Motor bringt ab 5000 Touren ordentlich Leistung und erreicht mühelos Autobahnrichtgeschwindigkeit, wobei noch etwas Luft nach oben bleibt. Der kraftvolle Antrieb läuft ungewöhnlich ruhig, Vibrationen treten kaum auf - und sind überraschenderweise bei Topspeed zwischen 7500 und 8000 Touren und 140 bis 150 km/h auf dem Tacho sogar gänzlich verschwunden.

Die beiden klassischen Federbeine sind ausreichend komfortabel ausgelegt und sportlich straff gedämmt. Lob verdienen auch die bestens dosierbaren Bremsen, die mit hoher Rückmeldung erfreuen und bei entsprechendem Druck gute Werte abliefern. Das ABS regelt dabei unaufgeregt. Die beiden Bremshebel sind vierfach verstellbar. Auf der Landstraße gibt sich der New Downtown agil und ist auch sportlicheren Schräglagen nicht abgeneigt. Spurtreue und Stabilität sind tadellos. Bei niedrigeren Geschwindigkeiten in der Stadt neigt das 14-Zoll-Vorderrad (hinten 13 Zoll) spürbar zu eigenem Einlenkverhalten, was dem Handling im dichteren Verkehr aber eher förderlich als hinderlich ist.

Die halbhohe Windschutzscheibe entlastet wegen der sehr niedrigen Sitzposition den Oberkörper sehr gut, der Kopf bleibt aber im Fahrtwind. Der Wetterschutz ist insgesamt aber auf gutem Niveau. Dank entsprechender Ausbuchtungen passen zwei Helme ins beleuchtete Staufach unter der Sitzbank - oder der Wochenendeinkauf für einen Ein-Personen-Haushalt. Hinter der Frontverkleidung finden sich zwei (nicht abschließbare) Handschuhfächer, eines davon mit USB-Steckdose. Das Aufbocken ist dank hervorragender Hebelwirkung ein Kinderspiel, und Kymco beweist am Downtown, dass Rückspiegel auch trotz Oberarm und Schulter im Blickfeld gute Sicht nach hinten ermöglichen können.

Etwas eigenartig gezeichnet sind die beiden Rundinstrumente, deren Skalendesign ein wenig an Zahnräder erinnert. Auch mit den üppigen und uneinheitlichen Displaybalken für Tankinhalt und Kühlertemperatur beschreitet Kymco eigene bis eigenwillige Wege. Nett anzuschauen ist das Cockpit hingegen in der Dämmerung und bei Dunkelheit, wenn es blau hinterleuchtet wird. Deutlich gefälliger als das Cockpit sind Front und Heck gestylt. Vorne verleihen eine Plastiknase, die beiden Scheinwerferaugen und eindeutig gewollte ,,Augenbrauen" dem Kymco (den es auch als 125er gibt) ein prägnantes Gesicht. Und auch die fast schon autoähnlichen Rückleuchten - ebenfalls in LED-Technik - dürfen gerne als Augen interpretiert werden. Apropos Auto: Auch das angenehme Klicken des Blinkrelais erinnert eher an einen Pkw als an ein Zweirad.

Der Kymco New Downtown 350i verkörpert alle Tugenden eines Kraftrollers. Er ist komfortabel, bietet viel Platz und Wetterschutz sowie einen kraftvollen Motor. An der hierzulande seit Jahren rückläufigen Nachfrage nach Vertretern seiner Art ändert das nichts. Zufriedene Abnehmer finden er und seine Kollegen als Pendlerfahrzeug und Autoersatz vor allem in den verstopften Innenstädten von Metropolen wie Barcelona, Mailand oder Paris. Dabei können Kraftroller auch in unseren Regionen ihre Vorteile gegenüber dem Pkw oder dem Motorrad ausspielen. (ampnet/jri)

Daten Kymco New Downtown 350i

Motor: 1-Zylinder, Viertakt, 321 ccm, flüssigkeitsgekühlt
Leistung: 21 kW / 29 PS bei 7500 U/min
Max. Drehmoment: 31 Nm bei 6000 U/min
Höchstgeschwindigkeit: 130 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h: 8,9 Sek.
Getriebe: Variomatik
Tankinhalt: 12,5 Liter
Sitzhöhe: 790 mm
Gewicht: 192 kg (fahrbereit)
Zuladung: 165 kg
Normverbrauch: 3,8 l/100 km
Bereifung: 120/80 R 14 (vorne), 150/70 R 13 (hinten)
Preis: 5299 Euro

Der Artikel "Test Kymco New Downtown 350i: Tugendhaft" wurde in der Rubrik MOTORRAD mit dem Keywords "Kymco New Downtown 350i" von "Jens Riedel, cen/ampnet" am 2. November 2017 veröffentlicht.

auch in MOTORRAD

  • Indian mit mehr Donnerhall

    Indian mit mehr Donnerhall

    Indian verspricht für seine Modelle zum neuen Jahr mehr Donnerhall: Die Leistung des V-Twins Thunder Stroke 111 wird um

Kommentare

Anzeige

Videos