Iveco Crossway Low Entry Dreiachser

Iveco bringt Crossway Low Entry als Dreiachser

2Iveco bringt Crossway Low Entry als Dreiachser
Iveco Crossway Low Entry Dreichachser. Foto: Auto-Medienportal.Net/Iveco

Iveco ergänzt die Crossway-Baureihe um einen dreiachsigen und 14,5 Meter langen Low Entry. Das neue Modell ist wahlweise als Zwei- und Drei--Tür-Version sowie als Stadt- und Überlandbus erhältlich. Die City-Variante kann 138 Fahrgäste befördern, die Line-Version hat eine Kapazität von 104 Passagieren.

Trotz seiner Länge ist der Crossway LE Dreiachser nahezu genauso wendig wie die 13-m-Version. Dank der hydraulischen Lenkung der dritten Achse bietet er mit 11,9 m den besten Wenderadius seiner Kategorie. Wenn eine Geschwindigkeit von 45 km/h überschritten wird, wird die hintere Achse zentriert und hydraulisch blockiert, um eine bessere Fahrstabilität bei der Geradeausfahrt zu erreichen. Bei geringer Fahrbahnhaftung (Regen, Schnee) kann die Bodenpressung der dritten Achse auf die Antriebsachse übertragen und die Traktion verbessert werden.

Der Iveco-Cursor-9-Motor hat 265 kW / 360 PS und 1650 Newtonmeter maximales Drehmoment. Das Aggregat ist jetzt auch mit alternativen Kraftstoffen (HVO) und LPG kompatibel. (ampnet/jri)

Der Artikel "Iveco bringt Crossway Low Entry als Dreiachser" wurde in der Rubrik NUTZFAHRZEUGE mit dem Keywords "Iveco Crossway Low Entry Dreiachser" von "ampnet" am 23. Oktober 2017 veröffentlicht.

auch in NUTZFAHRZEUGE

Kommentare

Anzeige

Videos