Immer mehr Toyota-Käufer greifen zum Hybrid

Immer mehr Toyota-Käufer greifen zum Hybrid
Toyota RAV4 Hybrid. Foto: Auto-Medienportal.Net/Toyota

Toyota bleibt in Deutschland die stärkste japanische Marke. 7449 Neuzulassungen im vergangenen Monat bedeuten gegenüber dem September 2016 ein Plus von drei Prozent. Der Marktanteil beträgt 2,6 Prozent. Im bisherigen Jahresverlauf steigerte das Unternehmen seinen Absatz auf knapp 62 000 verkaufte Pkw. Dabei entscheiden sich immer mehr Kunden für ein Modell mit alternativem Antrieb. Der Anteil der Hybridfahrzeuge am Gesamtabsatz von Toyota ist binnen eines Jahres um 23 Prozent gestiegen.

Mehr als jeder zweite verkaufte Toyota verfügt inzwischen über die Kombination aus Benzin- und Elektromotor. Für den Toyota RAV4 Hybrid entschieden sich im September fast neun von zehn RAV4-Käufern (89 Prozent), die Hybridvariante des Toyota C-HR wählten 74 Prozent aller Kunden der Baureihe. Mit einem Anteil von 73 Prozent war auch der Auris Hybrid weitaus beliebter als die konventionell angetriebenen Varianten. Beim Yaris entfielen 68 Prozent der Neuzulassungen auf den Hybrid, was einer Steigerung von fast einem Drittel gegenüber dem Vorjahresmonat entspricht. (ampnet/jri)

Der Artikel "Immer mehr Toyota-Käufer greifen zum Hybrid" wurde in der Rubrik WIRTSCHAFT mit dem Keywords "Toyota, Absatz September 2017" von "ampnet" am 5. Oktober 2017 veröffentlicht.

auch in WIRTSCHAFT

Kommentare

Anzeige

Videos