IAA 2017: Honda testet Power Manager in Frankreich

2IAA 2017: Honda testet Power Manager in Frankreich
Honda Power Manager. Foto: Auto-Medienportal.Net/Honda

Anlässlich der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt (-24.9.2017) stellt Honda sein neues Energieübertragungssystem vor, den Power Manager. Das System wurde entwickelt, um Elektrofahrzeuge in intelligente Stromnetze zu integrieren. Es ermöglicht das Bündeln von Strom und dessen Aufteilung zwischen dem Versorgungsnetz, privaten Haushalten und Unternehmen sowie Elektrofahrzeugen. Honda wird die Power-Manager-Technologie im Rahmen eines Modellversuchs für ein intelligentes Stromnetz im Westen Frankreichs einsetzen.

Das System kann Elektrizität aus dem Versorgungsnetz, aus mit Solarpanels bestückten Gebäuden und aus Elektrofahrzeugen speichern und auch wieder abgeben. Ist ein Elektrofahrzeug angeschlossen, kann die gespeicherte Energie zum Beispiel zu Hause genutzt oder wieder in das Versorgungsnetz eingespeist werden. Der Power Manager kann darüber hinaus bei Versorgungsknappheit oder -überschuss zur Stabilisierung des Stromnetzes beitragen. (ampnet/jri)

Der Artikel "IAA 2017: Honda testet Power Manager in Frankreich" wurde in der Rubrik MOTORRAD mit dem Keywords "Honda, Power Manager" von "ampnet" am 12. September 2017 veröffentlicht.

auch in MOTORRAD

  • Indian mit mehr Donnerhall

    Indian mit mehr Donnerhall

    Indian verspricht für seine Modelle zum neuen Jahr mehr Donnerhall: Die Leistung des V-Twins Thunder Stroke 111 wird um

Kommentare

Anzeige

Videos