Kreidler: Pedelec-Neuheiten 2018 - Neue Topmodelle für Anspruchsvolle

Kreidler baut sein Pedelec-Angebot aus. Zum Modelljahr 2018 gibt es neue Topmodelle, die mit vollintegrierten Akkus, neuen Bosch-Motoren und hochwertigen Komponenten punkten.

6Kreidler: Pedelec-Neuheiten 2018 - Neue Topmodelle für Anspruchsvolle
Feiner Klettermax: Kreidler Las Vegas 8.0 Foto: Kreidler

Kreidler wird zum Modelljahr 2018 sein Pedelec-Angebot vor allem um einige höherwertige Modelle erweitern. Die neuen Moutain-Bike- und City-Modelle zeichnen sich unter anderem durch in den Rahmen voll- oder semi-integrierte Akkus aus. Außerdem kommen neue Mittelmotor-Varianten von Bosch zum Einsatz.

Neues Top-Modell ist das E-Mountain-Bike Las Vegas 8.0, das seinen 500-Wh-Tube-Akku von Bosch im wuchtigen Unterrohr versteckt, das am unteren Ende auf einen 75 Newtonmeter starken Performance-CX-Motor ebenfalls von Bosch trifft. Als Neuheit bietet der Motor einen eMTB-Modus, der abhängig vom Pedaldruck mit bis zu 300 Prozent der Eigenleistung des Fahrers progressiv unterstützt. Die Ausstattung des Las Vegas kann sich sehen lassen: Unter anderem steht das E-Fully auf 27,5-Zoll-Felgen Mach1 Trucky30 und Nobby-Nic-Pneus von Schwalbe, während kräftig zupackende MT5-Hydraulikscheibenbremsen von Magura für Verzögerung sorgen. Der Preis für das E-Fully liegt bei rund 4.500 Euro.
Das neue Kreidler-Topmodell der Onroad-Familie ist das Vitality Eco 14 mit ebenfalls vollintegriertem Stromspeicher im Rahmen-Unterrohr. Der Antrieb kombiniert einen Bosch-Performance-Motor, einen Karbon-Riemenantrieb und eine achtstufige Nexus-Nabenschaltung. Das 22 Kilogramm schwere E-Bike gibt es mit Wave- und Diamantrahmen ab rund 3.700 Euro.

Rund 3.300 Euro kostet das Vitality Eco 10 mit vollintegriertem Akku in Kombination mit dem 50 Newtonmeter starken und nahezu lautlos arbeitenden Active-Plus-Motor von Bosch. Das mit Tiefeinsteiger- oder Diamantrahmen erhältliche Cityrad hat eine Nexus-8-Gang-Nabenschaltung mit Rücktritt, zudem gibt es Scheibenbremsen, eine Busch-&-Müller-Lichtanlage und Ergon-Griffe.

Mit rund 1.900 Euro deutlich günstiger ist das Tiefeinsteiger-Modell Vitality Eco 1, das einen teilintegrierten und nur 300 Wh leistenden Akku bietet, der den neuen Bosch-Active-Motor mit 40 Newtonmeter mit Strom versorgt. Das Cityrad bietet eine Siebengang-Nabenschaltung mit Rücktritt sowie eine vollwertige Ausstattung. Eine Stufe besser ist das Vitality Eco 3 mit teilintegriertem 400-Wh-Akku, Active-Plus-Motor (50 Nm) und einer ansonsten dem Eco 1 weitgehend ähnlichen Ausstattung. Kostenpunkt: rund 2.500 Euro.

Schließlich bietet Kreidler als weitere Neuheit das Vitality Eco 6 Edition an. Das Pedelec der oberen Mittelklasse hat eine semi-integrierte 500-Wh-Batterie, die einen Performance-Motor (60 Newtonmeter Drehmoment) mit Energie versorgt. Der Kunde kann zwischen Tiefeinsteiger-, Trapez- und Diamantrahmen sowie zwischen einer 10-Gang-Deore-Kettenschaltung oder 8-Gang-Nexus-Nabenschaltung wählen. Angesichts der höherwertigen Antriebskomponenten liegt hier der Preis bei rund 2.900 Euro.

AutoScout24 - Hier findet jeder das passende Auto.
Täglich über 1,8 Millionen aktuelle Angebote! Hier findet garantiert jeder das passende Auto.

Der Artikel "Kreidler: Pedelec-Neuheiten 2018 - Neue Topmodelle für Anspruchsvolle" wurde in der Rubrik FAHRRAD mit dem Keywords "Kreidler: Pedelec-Neuheiten 2018" von "Mario Hommen/SP-X" am 18. August 2017 veröffentlicht.

auch in FAHRRAD

Kommentare

Anzeige

Videos