Motor

PS-Gipfel in Bremen

Leistung satt: Anders als bei den Autos fahren die PS-stärksten Motorräder nicht im Süden Deutschlands, sondern im Nordwesten. Der PS-Gipfel der Republik ist in Bremen, in den östlichen Bundesländern dagegen sind Biker am bescheidensten unterwegs.

PS-Gipfel in Bremen
mid Groß-Gerau - PS-Gipfel auf dem platten Land: Motorräder aus Bremen haben bundesweit durchschnittlich die höchste Leistung. Triumph


Leistung satt: Anders als bei den Autos fahren die PS-stärksten Motorräder nicht im Süden Deutschlands - der Heimat von Audi, BMW und Co. -, sondern im Nordwesten. Der PS-Gipfel der Republik ist in Bremen mit einer Durchschnittsleistung von 78,1 PS, das ist knapp ein Viertel mehr als beim Schlusslicht Mecklenburg-Vorpommern (63,4 PS). Generell sind Biker laut des von Check24 erstellten Rankings in den östlichen Bundesländern am bescheidensten unterwegs.

So liegt der Durchschnittswert in allen (gar nicht mehr so) neuen Ländern unter 71 PS, nirgendwo im Westen geben sich die Fahrer damit zufrieden. Nach Mecklenburg-Vorpommern folgen in aufsteigender Leistungs-Reihenfolge Thüringen (65,5 PS), Sachsen-Anhalt (68 PS), Berlin (68,4 PS), Sachsen (69,7 PS) und Brandenburg (70,7 PS).

Hinter der PS-Hochburg Bremen folgen an der Spitze des Tableaus Niedersachsen (76,1 PS) und Schleswig-Holstein (74,9 PS). Mit etwas Abstand reihen sich das Saarland (73,5 PS), Baden-Württemberg (73,4 PS), Nordrhein-Westfalen (72,9 PS) und Hessen (72,8 PS) ein. Die im Schnitt geringsten Motorleistungen im Westen weisen Motorräder in Rheinland-Pfalz (71,8 PS), Hamburg (71,6 PS) und Bayern (71,5 PS) auf.

Beim Städte-Vergleich in Sachen Pferdestärken belegt logischerweise ebenfalls Bremen Platz eins, danach folgen Hannover (76,4 PS) und Wuppertal (75,9 PS). Am Ende der Liste landet Bonn mit durchschnittlich 65,0 PS. Und ja, auch die Geschlechter-Frage beantworten die Statistiker wie erwartet: Männer (74,1 PS) versichern im Schnitt deutlich stärker motorisierte Zweiräder als Frauen (59,1 PS). Auch das Alter ist von Bedeutung. Am geringsten ist die PS-Leistung des Motorrads bei Fahrern bis 20 Jahre (35,1 PS). Die Erklärung: Bis zu diesem Alter dürfen Fahranfänger in der Führerscheinklasse A2 Bikes mit maximal 48 PS fahren.

Ebenfalls verglichen hat das Portal die durchschnittliche jährliche Laufleistung der Motoräder in Deutschland. Beim Ländervergleich liegt einmal mehr Bremen mit 5.610 Kilometer auf Platz eins. Thüringer geben die geringste jährliche Fahrleistung an (4.499 Kilometer). Im Städte-Ranking liegt Wuppertal mit 5.642 Kilometer Laufleistung im Schnitt an der Spitze, die wenigsten Kilometer spulen Versicherungskunden aus Bielefeld ab (4.882 Kilometer).

Auch hier spielt neben der regionalen Komponente das Geschlecht eine Rolle: Männliche Fahrzeughalter geben 378 Kilometer mehr Fahrleistung pro Jahr an als Frauen. Bei der Altersfrage unterscheidet sich das Ergebnis vom PS-Vergleich. So legen Zweiradbesitzer bis 20 Jahre mit 6.718 Kilometer deutlich die längste Strecke im Jahr zurück. Ein möglicher Grund: Junge Fahrer nutzen das Motorrad häufig als Autoersatz. Mit steigendem Alter des Versicherungsnehmers nimmt die Fahrleistung der Bikes dann ab. Die geringste geben Zweiradbesitzer ab 70 Jahren an (4.017 Kilometer). Diese Altersgruppe - so schließt sich der Kreis - ist nach den Fahranfängern auch mit der geringsten Motorleistung unterwegs (51,2 PS).

AutoScout24 - Hier findet jeder das passende Auto.
Täglich über 1,8 Millionen aktuelle Angebote! Hier findet garantiert jeder das passende Auto.

Der Artikel "PS-Gipfel in Bremen" wurde in der Rubrik WIRTSCHAFT mit dem Keywords "Motorrad, Motor, Statistik, Laufleistung" von "Thomas Schneider" am 3. August 2017 veröffentlicht.

auch in WIRTSCHAFT

Kommentare

Anzeige

Videos