News

Sebastian Vettel - Trotz Rampenlicht gibt es kleine Geheimnisse

Sebastian Vettel - Trotz Rampenlicht gibt es kleine Geheimnisse
Sebastian Vettel. Bild: Renault

Das Vettel ein top Formel 1 Fahrer ist und nicht umsonst "Baby Schumi" genannt wird, ist bekannt und ganz sicher keines der kleinen Geheimnisse, die sich um den Rennfahrer ranken. Wer wirkliche Neuigkeiten erfahren möchte, findet im Blog auf Euro Palace - 5 Fakten über Vettel, die niemand kennt.

Was haben Sebastian Vettel und die Red Bull Dose gemeinsam?

Nun könnte man rätseln und überlegen, oder einfach das Blog im Euro Palace Online Casino besuchen und völlig neue Dinge über den Rennfahrer erfahren. Vettels Geburtsjahr und der Verkauf der ersten Dose Red Bull fallen aufeinander. Red Bull Inhaber und Formel 1 Sponsor Dietrich Mateschitz erreichte bereits im ersten Verkaufsjahr eine riesige Zielgruppe, die für die virale Verbreitung der Dose sorgte. Ebenso gelang es Sebastian Vettel, bereits im ersten Jahr seiner Karriere im Red Bull Team Erfolge zu erzielen. Das verwundert nicht, da der Sportler schon vor dem Wechsel zu Red Bull einige Rennen fuhr und Preise kassierte. In 2007 fuhr er in der Türkei in einem Grand Prix und im gleichen Jahr führte er ein Formel 1 Rennen in Japan an. Auch in 2007 holte er beim Grand Prix in den USA Punkte für sein Team und in 2008 gewann er die Pole Position in Italien sowie ein Rennen. All diese Erfolge geschahen in den ersten drei Jahren, nachdem sich Vettel als Karrieresportler etabliert hatte. Der Formel 1 Fahrer und Red Bull haben eine offenkundige Gemeinsamkeit: Mit Mateschitz haben beide den selben Sponsor.

Erster ernster Unfall bereits vor der Karriere in Formel 1

Kaum jemand weiß, dass Sebastian Vettel bereits vor seiner Karriere im Formel 1 Wagen einen folgenschweren Unfall hatte. Er fuhr in der Formel 3 beim Spa-Francochamps und kam von der Fahrbahn ab. Beim Eou Rouge raste er ungebremst mit 274km/h in die Absperrung und das Auto zerbarst in Trümmer, von denen ein Trümmerstück beinahe seinen Zeigefinger gekappt hätte. Dank sofortiger guter medizinischer Versorgung ist der Finger wieder vollständig verheilt und Vettel hat keine Folgeschäden aus dem Unfall davongetragen. Vettel ist ein bekennender Michael-Fan. Damit meint er nicht nur Michael Schumacher, der von Anfang an sein Vorbild und großes Idol war. Auch Michael Jordan und - selbst Michael Jackson prägten Vettels Jugend und animierten ihn dazu, eigentlich einem anderen Berufswunsch nachzugehen. Doch mit Michael Jackson konnte er stimmlich nicht mithalten, wodurch er sich am Ende zum Go-Karten und anschließend für den Rennsport entschied. Am Anfang seiner Karriere bekam er den Spitznamen Baby-Schumi, was zum einen an gemeinsamen Fotos mit der Rennsport-Ikone aber auch am spürbaren Talent von Vettel lag.

Vettel steht gerne im Rampenlicht

Das sich Sebastian Vettel für seine Siege in der Formel 1 feiern lässt, ist weitläufig bekannt. Auch sein Auftritt in der Head and Shoulders Werbung blieb echten Vettel-Fans nicht verborgen. Aber nur die wenigsten wissen, dass er im Video von Melanie Fiona eine Rolle spielte und in der deutschen Übersetzung von Cars 2 seine Stimme verliehen hat. Wo das Blitzlichtgewitter tobt, muss man Sebastian Vettel nicht lange suchen. Seine Liebe zur Medienpräsenz gilt nicht nur für das Siegertreppchen im Rennsport, sondern auch für seine Werbeaufträge und sein Privatleben. Der Rennsportler sieht sich selbst als "Rampensau" und blüht auf, sobald Reporter und Fotografen in seine Nähe kommen und sich für eine seiner vielseitigen Leistungen und unterschiedlichen Auftritte interessieren.

AutoScout24 - Hier findet jeder das passende Auto.
Täglich über 1,8 Millionen aktuelle Angebote! Hier findet garantiert jeder das passende Auto.

Der Artikel "Sebastian Vettel - Trotz Rampenlicht gibt es kleine Geheimnisse" wurde in der Rubrik KARRIERE mit dem Keywords "" von "Redaktion" am 29. Juni 2017 veröffentlicht.

auch in KARRIERE

Kommentare

Anzeige

Videos