Motorradmarkt kommt nicht in Fahrt

Motorradmarkt kommt nicht in Fahrt
Motorradfahrerin. Foto: Auto-Medienportal.Net/Honda

Der Motorradmarkt kommt in diesem Jahr nicht in Fahrt. Für den Mai meldet der Industrieverband Motorrad (IVM) einen Rückgang der Neuzulassungen um 3,5 Prozent auf 17 453 Einheiten. Das sind 625 Maschinen weniger als im Vorjahresmonat. Für den bisherigen Jahresverlauf bedeutet dies einen Rückgang um fast 10 000 Fahrzeuge bzw. 12,2 Prozent auf 70 810 Krafträder und Roller.

Die Motorräder bewegten sich mit 12 847 Verkäufen immerhin leicht über Vorjahresniveau (+1,6 Prozent), während die Kraftroller um 5,7 Prozent auf 1267 Einheiten nachgaben. Die Neuzulassungen von Leichtkrafträdern gingen um fast ein Fünftel auf 1837 Stück (-19,6 %) zurück. Der Absatz neuer Leichtkrafträder lag mit 1502 Zulassungen 16,5 Prozent unter dem Vergleichswert des Vorjahres. (ampnet/jri)

Der Artikel "Motorradmarkt kommt nicht in Fahrt" wurde in der Rubrik WIRTSCHAFT mit dem Keywords "Motorradmarkt, Mai 2017, IVM" von "ampnet" am 17. Juni 2017 veröffentlicht.

auch in WIRTSCHAFT

Kommentare

Anzeige

Videos