Autofahren

Emanzipation im Auto

Der Mann fährt - die Frau sitzt daneben: Dieses klassische Rollenmuster von Mann und Frau in Bezug auf das Autofahren ist überholt. Laut einer Umfrage hat die Emanzipation das Autofahren längst erreicht.

Emanzipation im Auto
mid Groß-Gerau - Die klassische Aufgabenteilung zwischen Mann und Frau in Bezug auf das Autofahren hat heute ausgedient. DVR


Der Mann fährt - die Frau sitzt daneben: Dieses klassische Rollenmuster von Mann und Frau in Bezug auf das Autofahren ist überholt. In einer Umfrage von AutoScout24 sind nur acht Prozent der Deutschen der Meinung, dass der Mann fahren sollte, wenn er und sie gemeinsam unterwegs sind.

"Die Emanzipation hat das Autofahren längst erreicht", sagt Marion Modes, Pressesprecherin des Portals. "Die Aufgabenverteilung bei Paaren richtet sich meist nur noch danach, wer gerade Fahrer und Beifahrer ist." So vertreten 62 Prozent der Befragten die Ansicht, dass sich Mann und Frau auf längeren Strecken beim Fahren abwechseln sollten. Der Fahrerplatz als Domäne des Mannes hat ausgedient.

Das geänderte Rollenverständnis zeigt sich auch an einer weiteren Frage recht eindeutig: Sollte der Mann einer Frau die Autotür öffnen? Das halten heute gerade 19 Prozent der Befragten für selbstverständlich - das erste Date bildet hier natürlich eine Ausnahme. Interessant dabei ist, dass die Herren der Schöpfung mehr als doppelt so häufig davon ausgehen, dass diese Geste zum Pflichtprogramm gehört (27 Prozent) als die umsorgten Damen (11 Prozent).

"Hauptsache sicher ankommen" lautet das Fazit der Untersuchung, da sind sich die Geschlechter dann wieder einig. So sind 85 Prozent der Paare der Meinung, dass, wer auch immer am Steuer sitzt, nicht zu dicht auffahren und drängeln sollte. Auch auf regelmäßige Pausen legen 71 Prozent Wert. Und 70 Prozent sind der Meinung, dass Fahrer die Geschwindigkeit auch an die Befindlichkeit des Beifahrers anpassen sollten.

Letzterer ist unterdessen keineswegs ohne Aufgabe: 66 Prozent der Befragten finden, dass der Beifahrer bei Navigation und Parkplatzsuche helfen sollte, 42 Prozent sprechen ihm oder ihr die Aufgabe zu, den Fahrer beziehungsweise die Fahrerin während der Fahrt mit Essen und Trinken zu versorgen.

Der Artikel "Emanzipation im Auto" wurde in der Rubrik VERKEHR mit dem Keywords "Autofahren, Umfrage, Frauen" von "Thomas Schneider" am 13. Juni 2017 veröffentlicht.

auch in VERKEHR

Kommentare

Anzeige

Videos