Kraftstoffpreise vor allem in den Stadtstaaten niedrig

Kraftstoffpreise vor allem in den Stadtstaaten niedrig
Kraftstoffpreise im Bundesländervergleich. Foto: Auto-Medienportal.Net/ADAC

Autofahrer in Berlin und Hamburg tanken derzeit deutschlandweit am günstigsten. In der Hauptstadt kostet ein Liter Super E10 durchschnittlich 1,292 Euro. Beim Diesel belegt Berlin in der ADAC-Untersuchung den dritten Platz mit durchschnittlich 1,087 Euro pro Liter. In Hamburg ist Diesel im Vergleich zu den anderen Bundesländern mit 1,077 Euro am billigsten.

Bei Super E 10 liegt die Hansestadt auf Platz zwei, ein Liter kostet hier 1,299 Euro. Neben den Stadtstaaten (auch in Bremen ist Tanken im bundesweiten Durchschnitt günstig) kann Nordrhein-Westfalen mit niedrigen Spritpreisen punkten: Diesel schlägt hier mit lediglich 1,086 Euro zu Buche, ein Liter Super E10 mit 1,308 Euro.

Deutlich tiefer müssen Autofahrer beim Tanken in Thüringen und im Saarland in die Tasche greifen. Bei Super E10 ist mit 1,334 Euro Thüringen am teuersten, gleich dahinter mit 1,332 Euro für den Liter liegt das Saarland. Hier ist auch Diesel (1,125 Euro) am teuersten. (ampnet/nic)

AutoScout24 - Hier findet jeder das passende Auto.
Täglich über 1,8 Millionen aktuelle Angebote! Hier findet garantiert jeder das passende Auto.

Der Artikel "Kraftstoffpreise vor allem in den Stadtstaaten niedrig" wurde in der Rubrik WIRTSCHAFT mit dem Keywords "Kraftstoffpreise, Bundesländer" von "ampnet" am 13. Juni 2017 veröffentlicht.

auch in WIRTSCHAFT

Kommentare

Anzeige

Videos