Honda CRF 450 R

Hondas Motocross-Flaggschiff verzichtet künftig auf den Kickstarter

Hondas Motocross-Flaggschiff verzichtet künftig auf den Kickstarter
Honda CRF 450 R. Foto: Auto-Medienportal.Net/Honda

Honda hat die CRF 450 R für das Modelljahr 2018 überarbeitet. So wird das Motocross-Flaggschiff künftig serienmäßig (bisher optional) mit einem Elektrostarter ausgestattet. Er bezieht den Strom aus einer leichten Lithiumionen-Batterie. Der Verzicht auf den Kickstarter hilft auch, Gewicht einzusparen. Zum Feinschliff gehört außerdem eine überarbeitete Abstimmung der Federelemente vorne und hinten für ein noch agileres Handling.

Honda hatte die CRF 450 R erst im vergangenen Jahr von Grund auf überarbeitet. Sie erhielt nach acht Jahren eine neue Chassis-Geometrie, einen tieferen Schwerpunkt und eine 49-Millimeter-Showa-Gabel mit Stahlfedern. Der Motor bekam elf Prozent mehr Drehmoment und Leistung über das gesamte Drehzahlband spendiert. (ampnet/jri)

Der Artikel "Hondas Motocross-Flaggschiff verzichtet künftig auf den Kickstarter" wurde in der Rubrik MOTORRAD mit dem Keywords "Honda CRF 450 R" von "ampnet" am 12. Mai 2017 veröffentlicht.

auch in MOTORRAD

Kommentare

Anzeige

Videos