General Motors stellt1100 weitere Entwickler fürs autonome Fahren ein

General Motors stellt1100 weitere Entwickler fürs autonome Fahren ein
General Motors. Foto: General Motors

Mary Barra, die Chefin von General Motors (GM), hat angekündigt, in den kommenden fünf Jahren 1100 neue Mitarbeiter für die Entwicklung des autonomen Fahrens einzustellen. Außerdem werde das Unternehmen 15 Millionen US-Dollar in seine Forschungseinrichtung für autonomes Fahren in San Francisco investieren. (ampnet/Sm)


Der Artikel "General Motors stellt1100 weitere Entwickler fürs autonome Fahren ein" wurde in der Rubrik TECHNIK mit dem Keywords "General Motors, GM), Mary Barra, 1100 zusätzliche Mitarbeiter, 15 Millionen US-Dollar, San Francisco, Autonomes Fahren" von "ampnet" am 15. April 2017 veröffentlicht.

auch in TECHNIK

Kommentare

Anzeige

Videos