Indian Chieftain Limited legt vorne noch drei Zoll nach

2Indian Chieftain Limited legt vorne noch drei Zoll nach
Indian Chieftain Limited. Foto: Auto-Medienportal.Net/Indian

Indian legt von seiner Chieftain eine Limited Edition auf. Auffälligste Merkmale sind das von 16 auf 19 Zoll vergrößerte Vorderrad mit Felgen im neuen Zehn-Speichen-Design und der dezentere Kotflügel. Die Chieftain Limited verfügt außerdem über eine farblich abgestimmte Schweinwerferblende und einen schlanker geformten Ledersattel.

Die Chieftain Limited wird ausschließlich in der Farbe Thunder Black angeboten. Auf Wunsch können die Trittbretter, Schutzbügel sowie die Zierleisten der Hartschalenkoffer und der Kotflügel ebenfalls in Schwarz anstatt Chrom bestellt werden.

Die Indian Chieftain Limited kostet 28 650 Euro (Österreich: 33 490 Euro).

Noch mehr Exklusivität verspricht die auf weltweit 350 Stück limitierte Chieftain Elite in der exklusiven Lackierung Fireglow Red Candy und weiteren Graphik-Highlights wie Marble Accents und Pinstripes, die von Hand aufgetragen sind. Darüber hinaus bietet das neue Spitzenmodell neben dem 19-Zoll-Rad Komponenten wie Kontrastnähte am Sattel, Trittbretter aus eloxiertem Aluminium, Pathfinder-LED-Leuchten und eine getönte Verkleidungsscheibe, die elektrisch verstellt werden kann. Auch das ansonsten optionale 200 Watt starkes Premium-Audiosystem gehört bei der Chieftain Elite zur Serienausstattung.

Die Indian Chieftain Elite kostet 34 900 Euro (Österreich: 40 790 Euro).(ampnet/jri)

Der Artikel "Indian Chieftain Limited legt vorne noch drei Zoll nach" wurde in der Rubrik MOTORRAD mit dem Keywords "Indian Chieftain Limited" von "ampnet" am 6. April 2017 veröffentlicht.

auch in MOTORRAD

  • Indian mit mehr Donnerhall

    Indian mit mehr Donnerhall

    Indian verspricht für seine Modelle zum neuen Jahr mehr Donnerhall: Die Leistung des V-Twins Thunder Stroke 111 wird um

Kommentare

Anzeige

Videos