Auto

Ford rüstet den Standort Saarlouis für den kommenden Focus

Neue Pressanlagen, eine effizientere und umweltfreundlichere Energieversorgung und eine verbesserte Logistik: Ford macht das saarländische Werk in Saarlouis fit für die Produktion der kommenden Focus-Generation und investiert dafür insgesamt 600 Millionen Euro.

Ford rüstet den Standort Saarlouis für den kommenden Focus
mid Groß-Gerau - Ford investiert 600 Millionen Euro in das Werk Saarlouis, um es auf die Produktion der kommenden Generation des Focus vorzubereiten. Ford


Neue Pressanlagen, eine effizientere und umweltfreundlichere Energieversorgung und eine verbesserte Logistik: Ford macht das saarländische Werk in Saarlouis fit für die Produktion der kommenden Focus-Generation und investiert dafür insgesamt 600 Millionen Euro. "Ford bekennt sich damit klar zum Standort Deutschland als europäischen Hauptstützpunkt des Unternehmens", sagt Jim Farley, Präsident und CEO von Ford Europa.

Ford beschäftigt in Deutschland mehr als 25.000 Mitarbeiter - mehr als in jedem anderen Land Europas. Die Standorte in Köln und Saarlouis sind jeweils europäische Stammwerke für den Ford Focus, Fiesta und C-MAX/Grand C-MAX. Hinzu kommen das Design- und Entwicklungszentrum in Köln und das Forschungszentrum Aachen.

AutoScout24 - Hier findet jeder das passende Auto.
Täglich über 1,8 Millionen aktuelle Angebote! Hier findet garantiert jeder das passende Auto.

Der Artikel "Ford rüstet den Standort Saarlouis für den kommenden Focus" wurde in der Rubrik WIRTSCHAFT mit dem Keywords "Auto, Automobilproduktion, Wirtschaft, Kurzmeldung" von "Thomas Schneider" am 16. März 2017 veröffentlicht.

auch in WIRTSCHAFT

Kommentare

Anzeige

Videos