Auto

Dieser Lkw steht unter Strom

Er ist vollelektrisch und soll 200 Kilometer mit einer Akku-Ladung schaffen - der Urban eTruck von Mercedes. Bald wird der Elektro-Lkw als Kleinserie zu ausgewählten Kunden surren. Der nächste Schritt: die Serienproduktion ab 2020.

2Dieser Lkw steht unter Strom
mid Groß-Gerau - Mit einem zulässigen Gesamtgewicht bis zu 25 Tonnen und 12,8 Tonnen Zuladung fährt noch im Jahr 2017 der Mercedes Urban eTruck als Kleinserie vor. Daimler

Er ist vollelektrisch und soll 200 Kilometer mit einer Akku-Ladung schaffen - der Urban eTruck von Mercedes. Bald wird der Elektro-Lkw als Kleinserie zu ausgewählten Kunden surren. Der nächste Schritt: die Serienproduktion ab 2020. Die Vorteile des Antriebskonzepts liegen auf der Hand: Keine Emissionen im Betrieb, dazu außer Abrollgeräuschen im Grunde keine störenden Geräusche.

Laut Stefan Buchner, verantwortlich für Mercedes-Benz Lkw weltweit, ist die Kundenresonanz nach der Weltpremiere im September 2016 auf der IAA hervorragend gewesen. "Wir sprechen derzeit mit rund 20 potenziellen Kunden aus der Entsorgungs-, Lebensmittel- und Logistikbranche."

Eine niedrige zweistellige Stückzahl werde zunächst an Kunden in Deutschland, später auch in Europa, geliefert, um den Urban eTruck im realen Transporteinsatz zu erproben und zu optimieren, etwa hinsichtlich der Ladezeiten und des Reichweiten-Managements. Um verschiedene Einsatzmöglichkeiten zu sondieren, wird Mercedes 18- und 25-Tonner mit Kühlaufbau, als Trockenkoffer und als Pritschenfahrzeug für zwölf Monate bereitstellen und kontinuierlich Daten sammeln.

Der Artikel "Dieser Lkw steht unter Strom" wurde in der Rubrik NUTZFAHRZEUGE mit dem Keywords "Auto, Lkw, Alternativer Antrieb, Logistik, Transport" von "Mirko Stepan" am 15. Februar 2017 veröffentlicht.

auch in NUTZFAHRZEUGE

Kommentare

Anzeige

Videos