Car Sharing mit E-Autos wird erforscht

Bild vergrößern: Car Sharing mit E-Autos wird erforscht

mid München - Als Projektpartner des Forschungsprojekts "WiMobil" stellt die BMW Group und ihr Partner, die Sixt AG, die Flotte des Car Sharing Joint Ventures "DriveNow" zur Verfügung. BMW

2012-11-28 Mit dem neuen Forschungsprojekt "WiMobil" wird die Nutzung von Car Sharing mit Elektroautos in München und Berlin untersucht. Ab dem zweiten Quartal 2013 sollen Nutzerbefragungen und Aufzeichnungen von Nutzerverhalten mit Hilfe von Apps darüber Aufschluss geben, wie und von welchen Zielgruppen elektrisch angetriebene Teilzeitautos genutzt werden. Es werden auch Daten Test darüber gesammelt, in welchen Gebieten es eine Nachfrage gibt, welche Umweltwirkungen die Systeme sowie die Ladeinfrastruktur haben und welche Entwicklungsszenarien sich daraus für E-Car Sharing-Systeme ergeben.

Das Projekt der Universität der Bundeswehr wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) gefördert und hat eine Laufzeit von drei Jahren. Projektträger ist der Verein Deutscher Ingenieure (VDI). Für die wissenschaftlichen Analysen und die Auswertung der Daten Test sind die Universität der Bundeswehr und das Institut für Verkehrsforschung im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) verantwortlich. Als Projektpartner stellt die BMW Group und ihr Partner, die Sixt AG, die Flotte des Car Sharing Joint Ventures "DriveNow" zur Verfügung. Dazu gehören ab 2013 in Berlin und München auch 60 vollelektrische BMW ActiveE-Fahrzeuge. Projektpartner Deutsche Bahn mit der DB Rent GmbH steuert das Car Sharing-System Flinkster bei, das bereits 60 Elektrofahrzeuge in Berlin betreibt und derzeit plant, die Flotte in München um E-Fahrzeuge zu erweitern. Durch die Einbindung der Städte Berlin und München soll auch deren Rolle bei der Einführung von E-Car Sharing analysiert werden.

Während in der Bundeshauptstadt die Schwerpunkte der Untersuchung bei den Themen Parken und Laden liegen, wird in der Isarmetropole der Frage nachgegangen, über welche Einflussfaktoren die Kommunen verfügen. Als Ergebnis des Forschungsprojekts soll ein Leitfaden entstehen, wie Car Sharing in die städtische Mobilität integriert werden kann und welche Auswirkungen sich auf Mobilität und Umwelt ergeben. (vm/mid)

Diese Nachricht wurde in der Rubrik News von MOTOR-TRAFFIC.de mit den Schlagworten - Car, Sharing, E-Autos, wird, erforscht - am 2012-11-28 veröffentlicht.

<< Zurück

Weitere Meldungen zum Thema

Suche in Motor-Traffic.de
Werbung

Weitere Meldungen

Gaudefroy Vorsitzender des Vorstands bei Renault Deutschland

Olivier Gaudefroy (50) übernimmt am kommenden Freitag (18. April 2014) den Vorsitz des Vorstands der Renault Deutschland AG. Damit folgt Gaudefroy ... mehr

Peugeot tritt mit 2008 DKR bei der Rallye Dakar an

Muskulös, rassig und animalisch: Der neue Peugeot 2008 DKR erinnert mit seinem aggressiven Design an einen jagdbereiten Löwen. Am Steuer dieses ... mehr

Winterkorn: Eine Meisterleistung

Volkswagen bringt in diesen Tagen einen neuen Polo auf die Straßen. Man ist stolz auf diesen Wurf. Darum ließ es sich Konzernchef Martin Winterkorn ... mehr

Wolfgang Dürheimer wird Chef bei Bentley

Wolfgang Dürheimer (55) , Generalbevollmächtigter Motorsport des Volkswagen Konzerns, wird mit Wirkung zum 1. Juni 2014 Chairman and Chief Executive ... mehr

Was macht der Hai im Opel Adam?

Vorsicht: Im wilden Opel Adam sind ebenso wilde, kleine Haie an Bord. Aber keine Angst: Sie beißen nicht, stattdessen verstecken sie sich fast ... mehr

GM-Spitzenmanager gefeuert?

Melissa Howell, Personalchefin beim US-Autogiganten General Motors (GM) und Selim Bingof, der GM- Kommunikationschef, haben das Unternehmen ... mehr

Tambay darf den Playboy-Audi bewegen

Auf dem Audi RS 5 DTM kehrt das berühmte schwarze Playboy-Design wieder in die DFTM zurück. Bei den letzten offiziellen DTM-Testfahrten vor dem ... mehr

Black Series-SLS auf der Basis der Original CAD-Daten

Das Miniaturmodell des Mercedes-Benz SLS AMG als exklusives Modell im Maßstab 1:18 in Zinkdruckguss mit Kunststoffteilen wurde in Zusammenarbeit mit ... mehr