Car Sharing mit E-Autos wird erforscht

Bild vergrößern: Car Sharing mit E-Autos wird erforscht

mid München - Als Projektpartner des Forschungsprojekts "WiMobil" stellt die BMW Group und ihr Partner, die Sixt AG, die Flotte des Car Sharing Joint Ventures "DriveNow" zur Verfügung. BMW

2012-11-28 Mit dem neuen Forschungsprojekt "WiMobil" wird die Nutzung von Car Sharing mit Elektroautos in München und Berlin untersucht. Ab dem zweiten Quartal 2013 sollen Nutzerbefragungen und Aufzeichnungen von Nutzerverhalten mit Hilfe von Apps darüber Aufschluss geben, wie und von welchen Zielgruppen elektrisch angetriebene Teilzeitautos genutzt werden. Es werden auch Daten Test darüber gesammelt, in welchen Gebieten es eine Nachfrage gibt, welche Umweltwirkungen die Systeme sowie die Ladeinfrastruktur haben und welche Entwicklungsszenarien sich daraus für E-Car Sharing-Systeme ergeben.

Das Projekt der Universität der Bundeswehr wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) gefördert und hat eine Laufzeit von drei Jahren. Projektträger ist der Verein Deutscher Ingenieure (VDI). Für die wissenschaftlichen Analysen und die Auswertung der Daten Test sind die Universität der Bundeswehr und das Institut für Verkehrsforschung im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) verantwortlich. Als Projektpartner stellt die BMW Group und ihr Partner, die Sixt AG, die Flotte des Car Sharing Joint Ventures "DriveNow" zur Verfügung. Dazu gehören ab 2013 in Berlin und München auch 60 vollelektrische BMW ActiveE-Fahrzeuge. Projektpartner Deutsche Bahn mit der DB Rent GmbH steuert das Car Sharing-System Flinkster bei, das bereits 60 Elektrofahrzeuge in Berlin betreibt und derzeit plant, die Flotte in München um E-Fahrzeuge zu erweitern. Durch die Einbindung der Städte Berlin und München soll auch deren Rolle bei der Einführung von E-Car Sharing analysiert werden.

Während in der Bundeshauptstadt die Schwerpunkte der Untersuchung bei den Themen Parken und Laden liegen, wird in der Isarmetropole der Frage nachgegangen, über welche Einflussfaktoren die Kommunen verfügen. Als Ergebnis des Forschungsprojekts soll ein Leitfaden entstehen, wie Car Sharing in die städtische Mobilität integriert werden kann und welche Auswirkungen sich auf Mobilität und Umwelt ergeben. (vm/mid)

Diese Nachricht wurde in der Rubrik News von MOTOR-TRAFFIC.de mit den Schlagworten - Car, Sharing, E-Autos, wird, erforscht - am 2012-11-28 veröffentlicht.

<< Zurück

Weitere Meldungen zum Thema

Suche in Motor-Traffic.de
Werbung

Weitere Meldungen

Opel Adam Rocks im Akustiklabor

Der Opel Adam Rocks kommt im September zu Preisen ab 15 990 Euro zu den deutschen Händlern. Um das Open-Air-Fahrvergnügen so geräusch- und ... mehr

,,Tag der offenen Tür'' im Porsche-Ausbildungszentrum

Porsche informiert am Freitag, 25. Juli 2014, mit einem ,,Tag der offenen Tür" in Stuttgart-Zuffenhausen über die vielfältigen ... mehr

Zetsche sieht Daimler auf deutlichem Wachstumskurs

Die Daimler AG liegt weiter auf Wachstumskurs. Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars: ,,Mit dem ... mehr

Skoda unterstützt ,,Golden Oldies''-Festival

Vom 25. bis 27. Juli findet im hessischen Wettenberg das 25. Festival ,,Golden Oldies" statt. Skoda zählt auch 2014 zu den Hauptsponsoren. Beim ... mehr

IAA Nutzfahrzeuge 2014: Citroen Berlingo für den Medikamententransport

Citroen stellt auf der IAA Nutzfahrzeuge 2014 in Hannover (25.9. - 2.10.2014) den Berlingo als ,,Pharma Transport" vor. Es handelt sich um eine ... mehr

Performance-Paket für Seat Leon Cupra 280 bestellbar

Für den Seat Leon Cupra 280 ist ab sofort ein Performancepaket bestellbar. Der Sportler ist entweder mit Serien- oder mit Michelin Sportreifen ... mehr

Skoda-Design gestaltet Tour de France-Trophäen

Auch in diesem Jahr werden die Gewinner der Tour de France wieder Trophäen aus tschechischer Glaskunst in den Pariser Himmel recken - entworfen in ... mehr

Daimler zeichnet Schulklassen aus

Die Verkehrssicherheitsinitiative Mobile-Kids von Daimler hatte von November 2013 bis Mai 2014 zum dritten Mal zu einem Wettbewerb für ... mehr