Lungenärzte und Verkehrsminister zweifeln an Grenzwerten

Heute liegt das Positionspapier vor, in dem mehr als 100 Lungenärzte die geltenden Grenzwerte für Feinstaub und Stickoxid anzweifeln. Gestern hatte der ehemalige Präsident der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie (DGP) Dieter Köhler einem Gespräch mit ,,FAZ.Net" das Positionspapier angekündigt, in dem ein Großteil der vorhandenen Studien zu Gesundheitsgefahren durch Dieselabgase als methodisch fragwürdig bezeichnet werden. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hält die Zweifel der Lungenfachärzte für berechtigt. Die Initiative sei ein wichtiger und überfälliger Schritt, um ,,Sachlichkeit und Fakten in die Diesel-Debatte zu bringen".

Auch in NUTZFAHRZEUGE

  • Nissan Leaf als Weihnachtsbaum

    Nissan Leaf als Weihnachtsbaum

    Ein Stromer wird zum Weihnachtsbaum. Zum Fest zündet Nissan am Leaf zahllose LED-Lichter an. Da braucht man schon

  • Eigener Sound für den ID.3 von VW

    Eigener Sound für den ID.3 von VW

    "Erkennen Sie die Melodie?" hieß einmal eine Ratesendung rund um Musik. Jetzt könnte man fragen: Erkennen Sie die

  • Das zweite Leben der Akkus

    Das zweite Leben der Akkus

    Das Thema wird mit dem wohl unaufhaltsamen Siegeszug der E-Mobilität immer brisanter: Was passiert mit den Akkus,

Kommentare

Anzeige

Videos